FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Südthüringen, 25.ST (2016/2017)

Hildburghausen II   SG Gompertshausen
Hildburghausen II 6 : 4 SG Gompertshausen
(2 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Südthüringen   ::   25.ST   ::   20.05.2017 (16:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Kevin Hofmann, Martin Gleicke, Pascal Wank, Christoph Peters, Janne Lauterbach

Assists

2x Pascal Wank, Kevin Hofmann, Robert Neundorf, Janne Lauterbach

Gelbe Karten

Christoph Peters

Zuschauer

70

Torfolge

1:0 (12.min) - Christoph Peters (Robert Neundorf)
2:0 (25.min) - Kevin Hofmann (Pascal Wank)
2:1 (43.min) - SG Gompertshausen
3:1 (58.min) - Martin Gleicke (Pascal Wank)
4:1 (64.min) - Pascal Wank (Janne Lauterbach)
4:2 (72.min) - SG Gompertshausen
5:2 (76.min) - Janne Lauterbach (Kevin Hofmann)
5:3 (81.min) - SG Gompertshausen per Kopfball
5:4 (86.min) - SG Gompertshausen per Kopfball
6:4 (90.min) - Kevin Hofmann

Hauptsache Klassenerhalt!!!

Wer hätte das nach der verkorksten Hinrunde noch gedacht?! Der Klassenerhalt ist frühzeitig gesichert auch wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist. 

 

Von Beginn an hatte der Gast kaum eine Chance sich gegen die guten Gastgeber Tormöglichkeiten herauszuspielen. Mit dem ersten ordentlichen Angriff fiel direkt die Führung. Nach Pass von Neundorf zog Peters gekonnt nach innen und schloss aus 20 Metern ab. Beim 2:0 scheiterte Wank noch aus Kurzdistanz, doch Hofmann machte es besser und erzielte die beruhigende Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann wie aus dem Nichts der 2:1-Anschluss. Büttner setzte sich im Laufduell mit Möller durch und verwandelte sicher aus 5 Metern. 

 

Es fehlte ein wenig das Feuer und die Aggressivität im Zweikampf. Ein neutraler Zuschauer hätte dieses Spiel nicht als Abstiegskracher gedeutet. Hildburghausen wollte die Überlegenheit endlich auch in Tore ummünzen. Gleicke traf nach der Pause zum 3:1 nach starker Kopfballablage von Wank. Das 4:1 nach Vorlage von Lauterbach setzte Pascal Wank  dann selnst trocker ins lange Eck. Nach einem Stellungsfehler in der Defensive stand es aufeinmal nur noch 4:2 und die Hoffnung für Gompertshausen lebte. Die Antwort gab Lauterbach per Picke zum 5:2 bevor Gompertshausen nach individuellen Fehlern auf 5:4 herankam. Vorallem die Tore 3 und 4 dürfen nicht fallen und sind extrem ärgerlich. Hofmann ließ mit seinem zweiten Treffer keinen Zweifel mehr aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen wird. 

 

Eine turbulente Saison wird mit diesem Sieg nun doch noch gerettet. Es gab viele Tiefen aber vorallem in der Rückrunde immer wieder positive Erlebnisse. Auch die Mannschaft ist zusammen gerückt und hat den Kampf angenommen. In der nächsten Saison wird sicher einiges anders laufen und mit dem Abstieg will man nächste Saison nichts zutun haben. 


Zurück


Werde Fan unserer Seite!