FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V.

C-Jugend : Spielbericht Verbandsliga, 21.ST (2016/2017)

Lokomotive Saalfeld   Hildburghausen
Lokomotive Saalfeld 2 : 2 Hildburghausen
(0 : 0)
C-Jugend   ::   Verbandsliga   ::   21.ST   ::   21.05.2017 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Maris Nils Haun

Assists

Imer Asani

Gelbe Karten

Samuel Luckau

Zuschauer

40

Torfolge

0:1 (55.min) - Maris Nils Haun (Imer Asani)
1:1 (62.min) - Lokomotive Saalfeld
2:1 (65.min) - Lokomotive Saalfeld
2:2 (68.min) - Maris Nils Haun per Elfmeter

Zum Abschluß einen Punkt

Zum letzten Saisonspiel mußten unsere Jungs nach Saalfeld . Auf der wunderschönen Anlage und bei Königswetter entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel. Der Kader der Schwarz-Gelben war wieder stark limitiert und mit Sebastian Dwinger stand nur ein (D) Wechselspieler zur Verfügung. In der 4. Minute zappelte der Ball im Netz, nachdem Maxi Schneider mit herrlichen Linksschuß ins obere Eck traf. Schiri Knäblein aus Katzhütte! war anderer Meinung, pfiff den Vorteil weg und gab stattdessen Freistoß für Schwarz-Gelb?? In der 8. lief Imer Asani alleine auf`s Tor, scheiterte aber am Torwart. In der 13. schaffte es weder Maxi Schneider, noch Tim Fischer nach Ecke den Ball über die Linie zu drücken. In der 22. hatte Sammy Luckau gleich zweimal die Chance zur Führung. Doch beide Schüsse aus ca. 12 m wurden kurz vor der Linie abgeblockt. In der 30. dann ein klarer Elfmeter. Imer Asani wurde gleich von zwei Spielern von den Beinen geholt. Mehr Elfer geht nicht. Doch wieder war der Schiri anderer Meinung. Schade, das im letzten Spiel der schlechteste Schiri auflief. In den 21 Spielen vorher ging eigentlich alles in Ordnung. Vorallem die jungen Schiedsrichter aus unserer Region machten einen guten Job. In Durchgang zwei  wurde das Tempo nochmals erhöht. Allerdings gab es jetzt viele einfache Ballverluste auf beiden Seiten. Saalfeld mußte aus Personalnot gleich mit drei D-Spielern auflaufen, man merkte der Mannschaft aber an das sie dreimal!! in der Woche trainiert. In der 55. dann die verdiente Führung. Imer Asani lief einen schon im Aus gedachten Ball nach und seine Eingabe verwertete Maris Haun sicher. Dann die stärkste Phase der Hausherren. Ein Traumtor von der Strafraumgrenze genau in den Winkel bedeutete den Ausgleich. Nur drei Minuten später die Führung der Saalestädter. TW Höhn , der seine Sache wieder gut machte, war bei beiden Treffern chancenlos. Nun zeigte sich der Charakter der Mannschaft. Jeder ging nochmal an seine Grenzen, auch wenn es spielerisch nicht mehr gut lief. In der 68. wurde Imer Asani, der sich trotz Rippenschmerzen durchbiss, wieder von den Beinen geholt. Diesmal musste der Schiri pfeiffen. Maris Haun blieb cool und verwandelte zum mehr als verdienten Ausgleich. Zum Schluß einige Anmerkungen zur abgelaufenen Saison. Unsere C hat eine sehr gute Saison gespielt und alle Erwartungen übertroffen. Sie hat trotz der schweren Veletzungen von Aaron Langenhahn und Nils Klose die Saison stark zu Ende gespielt. Beide Spieler sind auf den Weg der Besserung und ich hoffe das sie  bald den Ball wieder nachjagen können. Ich denke jeder Einzelne hat sich weiterentwickelt und vor allem im taktischen Bereich dazu gelernt. Bedanken möchte ich mich bei Dirk Krüger und Wilfried Jentsch, die uns die gesamte Saison zur Verfügung gestanden haben. Danke auch an das Autohaus Erhardt, die uns zu vielen Spielen einen Kleinbuss stellten. Schade das wir in der kommenden Saison die Mannschaft zurück ziehen müssen, da es sportlich keinen Sinn macht. In diesem Sinne wünsche ich allen Spielern, Betreuern und Helfern eine schöne Urlaubszeit. Die Abschlußfeier, gemeinsam mit der B, findet am 03. Juni statt. Das erste Training der neuen Saison ist am 18.Juli, für alle anwesenden Spieler.


Zurück


Werde Fan unserer Seite!