FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V.

E-Jugend : Spielbericht Kreisoberliga, 13.ST (2017/2018)

Hildburghausen   SG Effelder/Schalkau
Hildburghausen 2 : 1 SG Effelder/Schalkau
(1 : 0)
E-Jugend   ::   Kreisoberliga   ::   13.ST   ::   09.06.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Fabian Mittenzwei, Sebastian Margian

Assists

Sebastian Margian, Adrian Licht

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (18.min) - Sebastian Margian
2:0 (26.min) - Fabian Mittenzwei per Kopfball
2:1 (50.min) - SG Effelder/Schalkau

Taktische Meisterleistung unserer Eintracht!

Die SG Schalkau/Effelder spielt eigentlich eine herausragende Saison. Bis zum heutigen Tage waren Sie in der Kreisoberliga ungeschlagen. Doch heute kam die erste Niederlage hinzu und jetzt ist sogar die Staffelmeisterschaft in Gefahr.

Für die Eintracht galt die Devise heute besser zu spielen als im Hinspiel vor drei Monaten. Da verlor man verdient mit 7-0, Nach der 5-4 Niederlage letzte Woche gegen Lauscha ahnte man böses. 

Doch die Jungs haben daraus gelernt. Kompakt stellten Sie fast 50 Minuten die eigene Hälfte zu. Störten dort den Spielaufbau des Gegners und ließen den Gegner somit nicht viel Platz. Der hatte damit Probleme und durch dessen Ballverluste kam die Eintracht zu Konterchancen. Aber erstmal hatte die Eintrach Glück, denn von einem satten Schuss des Gegners landete der Ball vom Aluminium hinter der Linie. Zum Glück sah es der Schiedsrichter nicht.

Dann kam die erste Konterchance für die Eintracht. Margian schickt Mittenzwei, doch dessen Schuss hält der gegnerische Keeper. Dann folgte die Führung für den FSV in der 18. Minute. Adrian erkämpft sich rechts außen den Ball und spielt einen herausragenden Ball in den Lauf von Margian und dieser vollendet zur Führung. Kurz darauf fiel fast das 2-0. Noori mit einem super Pass in die Tiefe. Mittenzwei ist durch, doch dessen Schuss kullerte knapp am linken Pfosten vorbei. 

1-0 war dann der Halbzeitstand. Gleich in der ersten Minute der zweiten Halbzeit gab es eine Ecke für den FSV. Margian schießt diese und Mittenzwei steht völlig frei und köpft zur 2-0 Führung. Jetzt wurde es eine reine Abwehschlacht. Doch viel gelang den Gästen nicht. 2 bis 3 mal kam SIe knapp vors Tor und es wurde richtig gefährlich. Doch mit vereinten Kräften wurde der Anschlusstreffer verhindert. Im Gegenzug hätte Margian das Spiel entscheiden können, als er allein vor dem Torwart steht. Doch dieser verhielt sich sehr gut und Margian kam nicht mit den Ball vorbei. Erst in der Nachspielzeit fiel dann der Anschlusstreffer für die Gäste. Für mehr reichte es nicht mehr!

So gewinnt unsere Eintracht verdient mit 2-1 gegen den Tabellenführer und ist damit sicher auf den dritten Tabellenplatz!   


Zurück


Werde Fan unserer Seite!